Wie die Ganache zu ihrem Namen kam

Die Geschichte zur " Ganache ".

 

Neulich habe ich eine interessante Geschichte zur Entstehung der Ganache gelesen.

 

Ganache heißt übersetzt: Trottel

 

Wie kam es dazu, dass eine Süßigkeit zum Trottel wurde und uns heute so gut schmeckt?

Wie so oft entstehen besonders leckere Dinge aus purem Zufall.

In der Pariser Pâtisserie " Siraudin " gab es einen Konditorlehrling, der die Ganache im Grunde erfunden hat.

Aus Schusseligkeit goß er aus Versehen heiße Milch auf die Schokolade. Woraufhin ihm sein Meister eine Ohrfeige versetzte mit dem Wort " Ganache ".

Also: Trottel!

Erst danach probierte der Meister den Unfall und war begeistert, wie gut er schmeckte.

Somit machte die Ganache sich auf den Weg auf unsere Gaumen und in unsere Süßigkeiten.

 

Was für eine schöne Geschichte.

Die wollte ich Euch nicht vorenthalten.

Wenn ihr demnächst einen schönen Schokoladenüberzug auf Eurem Törtchen oder eine tolle Pralinenfüllung habt, könnt Ihr erklären wie die Ganache zu ihrem Namen kam.


Kennt Ihr auch eine schöne Geschichte?

Dann freue ich mich wenn Ihr mir davon berichtet.

 

Viel Spaß beim Nacherzählen wünscht

Iris

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0