Käsekuchen mit Blaubeeren

Ein echt leckerer Käsekuchen aus dem LECKER-Heft Nr.9.

Für alle Liebhaber des Käsekuchens heute ein sehr leckeres Rezept, schnell gemacht und gar nicht so mächtig.

Mein Partner hätte gerne deftigeren Käse drin. Das lag daran das er dachte es wäre kein süßer Kuchen.

Aber gegessen hat er ihn mit großem Genuß.

 

Zutaten für ca. 16 Stücke:

100 g weiche Butter und etwas zum Ausfetten der Form

175 g Zucker

2 Päckchen Vanillezucker

1,25 kg. Magerquark

abgeriebene Schale einer Biozitrone

400 g Schlagsahne

6 Eier

300 ml Milch

100 g Speisestärke

75 g gehackte Mandeln, die habe ich allerdings weg gelassen

500 g Blaubeeren

200 Blaubeerkonfitüre, ich habe gemischte Waldbeerkonfitüre genommen

 

Zubereitung:

1. Den Ofen vorheizen ( E-Herd auf 175 Grad, Umluft auf 150 Grad )

100 g Butter, Zucker und Vanillezucker in einer großen Schüssel mit den Schneebesen des Rührgerätes cremig rühren.

Quark, Zitronenschale, Sahne und Eier unterrühren. Milch und Stärke glatt rühren, dann untermengen.

Die Masse in eine gefettete Auflaufform geben.

2. Die Auflaufform dann noch in eine größere Form stellen und diese mit heißem Wasser füllen bis sie fast randvoll ist.

Im heißen Backofen 60-70 Minuten backen und anschließend vorsichtig aus dem Ofen nehmen.

Auskühlen lassen.

3. Inzwischen die Blaubeeren verlesen, vorsichtig waschen und abtropfen lassen. Konfitüre unterheben und alles auf den ausgekühlten Kuchen geben.

 

Ihr solltet Ihn ausprobieren, er schmeckt auch toll als kleines Dessert nach einem guten Abendessen.

Also, ran an den Quark.

Iris

 

Kommentare: 0