Ein Spruch zum Nachdenken

Ich habe heute einen guten Spruch gelesen den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

 

Man weiß selten, was Glück ist,

aber man weiß meistens,

was Glück war.

( Francoise Sagan )

 

Wie wahr das doch ist. Vielleicht sollten wir uns öfter ins Bewußtsein rufen, was Glück für jeden Einzelnen von uns bedeutet. Leider vergessen wir zu oft das es manchmal die kleinen, leisen Dinge sind, die uns glücklich machen. Ein Gespräch vielleicht, oder eine liebe Geste von einem Menschen dem man eigentlich nicht so nahe steht. Darüber gilt es nachzudenken, wenn man heute an die Unruhen auf der Welt denkt. Was für ein Glück ist es, dass wir in Frieden leben dürfen. Vielleicht habe ich Euch ein wenig zum Nachdenken anregen können. Wenn Euch der Spruch gefällt, laßt es mich wissen.

Iris

 

Zu Francoise Sagan möchte ich Euch noch folgendes erzählen.

 

Sie war die Tochter einer wohlhabenden Industriellenfamilie. Bereits mit 18 Jahren schrieb sie, während ihres Literaturstudiums an der Sorbonne, ihr erste Buch. Es hieß " Bonjour Tristesse". Für die damalige Zeit war es ein Skandal weil es recht freizügige Schilderungen beinhaltete. Dennoch war es nach sieben Wochen bereits ein Bestseller. Innerhalb von fünf Jahren verkaufte es sich weltweit vier Millionen Mal.

Es wurde in zweiundzwanzig Sprachen übersetzt.

Sagans Werk umfasst über vierzig Romane und Theaterstücke.

1957 erlitt sie einen schweren Autounfall der sie ihr Leben lang in die Drogensucht trieb.

Sie starb im Alter von 69 Jahren an einer Lungenembolie.

( Quelle: Wikipedia )

Kommentar schreiben

Kommentare: 0