Kohlrabi-Lasagne mit Hackfleisch

Hackfleisch-Lasagne-Auflauf

Heute habe ich einmal etwas für diejenigen unter Euch, die gerne abends mal auf die Kohlehydrate verzichten. Ich dachte mir, man ersetzt einfach die Lasagneblätter durch Kohlrabischeiben.

Und siehe da, es kommt so gut an das ich sie jede 2. Woche koche. Wir machen sie gerne für 2 Tage, ich finde nämlich das sie am nächsten Tag fast noch besser als am vorherigen schmeckt. Das Rezept ist für 4 Personen gedacht.

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es Euch genauso gut schmecken wie wir.

Eure Iris

Zutaten: 

Für 4 Personen

750 g gefrorener Blattspinat

2 Zwiebel

1 Eßl. Öl

Salz, Pfeffer, Muskat

3 Kohlrabi ( ca. 1 kg. )

3 Eßl. Butter und etwas Butter zusätzlich

3 Eßl. Mehl

1/2 l. Milch

1 Tl. Gemüsebrühe ( Instant )

4 große Tomaten

500 g. Hackfleisch halb und halb

200 g. Cheddar

2 Eßl. Tomatenmark

 

 

Zubereitung:

1. Die Zwiebeln fein würfeln und in etwas Öl glasig dünsten. Den Spinat aufgetaut hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

2. Kohlrabi schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. In kochendem Wasser ca. 5 Minuten blanchieren.

3. Für die Béchamelsauce 1 Zwiebel fein hacken und im Topf in 3 Eßl. Butter glasig dünsten. 3 Eßl. Mehl hinzufügen und mit der Milch und 1/4 l. Wasser vermengen. Aufkochen lassen und mit Salz und Muskat abschmecken Dann den Teel. Gemüsebrühe hinzufügen und alles ruhen lassen.

4. In der Zwischenzeit das Hackfleisch scharf anbraten und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Ich füge gerne noch etwas Curry und Paprika hinzu. Dann etwas Tomatenmark hinzugeben und vom Herd nehmen.

5. Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

Eine Form fetten und alle Zutaten schichten. Ich beginne mit Kohlrabi, dann das Hackfleisch, die Tomaten, den Spinat und dann die Béchamelsauce.

Mit Béchamel und Cheddar enden.

Im Ofen ca. 40 Minuten garen.

 

Und nun guten Appetit,

wünscht Euch 

Iris

Kommentar schreiben

Kommentare: 0