Wissenswertes über Auguste Escoffier

Heute habe ich einen schönen Spruch von Auguste Escoffier gefunden den ich sehr passend finde

" Die Kochkunst wird sich entwickeln, ohne dabei aufzuhören, Kunst zu sein."

Im Jahr 1846 wird Auguste Escoffier als Sohn eines Schmiedes und Tabakpflanzers in Villeneuve-Loubet, 15 km westlich von Nizza, geboren.

Das Kochen brachte ihm seine Großmutter bei. Bereits mit dreizehn Jahren ging er bei seinem Onkel in die Lehre und erlernte dort nicht nur die feine Küche, sondern auch den Service und den Einkauf.

Auguste Escoffier machte Gerichte leichter und verdaulicher. Er war der Meinung, dass man nicht zwangsläufig mehrere Gänge umfangreicher Speisen zu sich nehmen muss, nur um dem verwöhnten Gaumen gerecht zu werden.

Er stand 63 Jahre lang als Koch am Herd und galt als ruhiger und gelassener Chef. Das stelle man sich nur vor. Zumal die Küchen von gestern nicht dem Komfort von heute entsprochen haben.

Ich denke, Mosieur Escoffier wusste, wovon er sprach.

 

( Quelle für den 'Text Wikipedia, für das Bild telegraph.co.uk )

Kommentar schreiben

Kommentare: 0