Zu Gast bei Monet

Claire Joyes

 

Zu Gast bei Monet

Der große Impressionist als Gourmet

180 Originalrezepte

Edition Styria

ISBN 978-3-99011-018-8

Klappentext:

ZU Gast bei Monet ist eine sinnenfrohe Einladung nach Giverny, für den großen Maler Wiege seines künstlerischen Schaffens, Ort der Erfüllung. 43 Jahre lebte Monet in diesem kleinen Ort in der Normandie, widmete sich seinem Garten und ließ sich hier zu seinen schönsten Gemälden inspirieren. In diesem Buch bittet der große Maler, der es von jeher liebte, gut zu speisen, an die Tafel seines Hauses. 180 Originalzezepte aus seinen Carnets de Cuisine vermitteln ein farbiges Bild des Alltagslebens und der kulinarischen Vorlieben Monets und seiner Frau Alice und lassen den Geschmack und die Atmosphäre einer vergangenen Zeit spüren.

Was beinhaltet das Buch?

Heute möchte ich ein wunderschönes Buch vorstellen, welches mir schon oft Freude bereitet hat.

Es handelt sich um eine Ausgabe, die sehr private Einblicke in das Leben der Familie Monet bietet.

Wenn man es liest fühlt man sich tatsächlich ein wenig wie ein Gast. Die Autorin hat in einfühlsamer Weise eine Möglichkeit gefunden, uns das Leben der Familie Monet näher zu bringen. Begleitet werden die verschiedenen Geschichten von ausdrucksstarken Bildern. Man hat beim Betrachten das Gefühl Teil des Hauses zu werden. Außerdem gibt das Buch einen eindrucksvollen Einblick in die Gepflogenheiten rund um den Eßtisch wieder. Wir entdecken sowohl Bilder von Monets Garten als auch seiner Küche oder von seinem Geschirr.

In einem separaten Teil kann man in vielen Rezepten schwelgen und sie nacharbeiten. Mich haben bisher die Backrezepte besonders interessiert. Sie sind simpel und lecker.

 

Für wen ist dieses Buch geeignet?

Es richtet sich an alle Geniesser, die sich gerne leiten lassen von einer Lebenskultur wie wir sie heute nicht mehr oft finden.

Außerdem ist es ein wundervolles Geschenk für Freunde.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0