Maria Callas

Maria Callas

La divina in cucina

 Die Entdeckung ihrer kulinarischen Geheimnisse

 

Suedwest-verlag

Herausgeber Bruno Tosi

ISBN 978-3-517-08267-7

 

 

 

 

Klappentext:

Bekannt sind die Stationen ihrer Karriere, ihr Lebenlauf. Die Liebe der " Göttlichen " zur guten Küche aber war bis heute ein gut gehütetes Geheimnis. Kaum bekannt ist ihre Rolle als vorbildliche, geschätzte Gastgeberin und ihr großer Wunsch, eine gute Köchin zu sein.

Einzigartig ist ihre Sammlung von Rezepten aus aller Welt, die erstmals in dieser Form veröffentlicht werden Die Callas notierte auf kleinen Zettelchen alle Gerichte, die von berühmten Küchenchefs für sie zubereitet oder von der High Society serviert wurden. Sie sammelte außerdem leidenschaflich gerne Rezepte, die sie in Magazinen und Zeitungen fand, sowie Kochbücher in fast jeder Sprache. Restaurants wie das Savini in Mailand, das 12 Apostoli und Harrys Bar in Venedig, das Dorchester in London, das Chez Maxims in Paris werden beschrieben - mit all den Genüssen, die seinerzeit geboten wurden und die Callas begeisterten.

Begleiter, Freunde und Kollegen wie Renata Tebaldi, Luchino Visconti oder Franco Zefirelli kommen hier zu Wort und schildern die Callas aus ganz persönlicher Sicht.

Auf der beiliegenden CD sind die Arien zu hören, die sie am liebsten gesungen hat und für die sie mit halbstündigen Ovationen weltweit gefeiert wurde.

 

 

Was beinhaltet das Buch?

 

Ich möchte heute dieses schöne Buch über eine bemerkenswerte Frau vorstellen. Wir alle haben sicherlich, jeder für sich, ein bestimmtes Bild von Maria Callas im Kopf.

In diesem Buch hat man die Chance eine neue Seite der " Diva " kennenzulernen. Wie wir vielleicht wissen, hat sie sich stets an Diäten gehalten. Aber das hielt sie nicht davon ab sich zu einem Gourmet zu entwickeln. Sie hatte viel Interesse daran zu wissen , wie die verschiedenen Gerichte gekocht wurden, die sie auf ihren Reisen gegessen hat. Dazu ließ sie sich hin und wieder Informationen des jeweiligen Kochs geben. Damit sie sie nicht vergaß notierte sie sie selbst oder ließ sie sich aufschreiben. 

Außerdem bekommt man in diesem Buch, welches mit vielen, eindrucksvollen Bildern versehen ist, sehr persönliche Eindrücke von ihrem privaten Leben und damit auch ihrer Art zu kochen. Bruno Tosi, Herausgeber dieses Buches , hat auf einfühlsame Art seine eigenen Erinnerungen sowie die ihrer Lebensbegleiter und Kollegen zu Papier gebracht und damit dieses schöne Buch entstehen lassen.

 

 

Für wen ist dieses Buch geeignet?

Sicherlich wird dieses Buch gerne gelesen von Menschen die experimentierfreudig in der Küche sind und sich zutrauen die Rezepte nachzukochen.

Ich finde, dieses Buch eignet sich zudem als wertvolles Geschenk, da sich im Zusammenhang mit der schönen CD ein toller, italienischer Abend gestalten läßt. Es ist eine Bereicherung für jeden Classic-und Italien Fan.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0